Buchverlag König

Fifine

€16.80

inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Eleanor Atkinson

Fifine

Mädchenjahre der Kaiserin Josephine auf der Insel Martinique

Übersetzt aus dem Amerikanischen und neu bearbeitet von Heide Schulz

Ein Buch über das ereignisreiche Leben der Marie Josèphe Rose de Tascher de la Pagerie, Kosename Fifine, die ihre Kindheit und Jugendjahre auf der Insel Martinique verlebte, deren Mann im Zuge der Französischen Revolution guillotiniert wurde und die später ihren zweiten Mann, Napoleon Bonaparte, zu Erfolg und Ansehen verhalf.

Marie Josèphe Rose de Tascher de la Pagerie, Kosename Fifine, kam als zweite Tochter des Marineoffiziers Joseph-Gaspard de Tascher und Rose-Claire des Vergers de Sannois auf der elterlichen Zuckerrohrplantage La Pagerie auf Martinique zur Welt, wo sie in der Kirche Notre-Dame getauft wurde. Schon im August 1766 zerstörte ein Hurrikan das lediglich aus weißem Holz bestehende Gebäude. Ab 1773 besuchte sie das Mädchenpensionat Dames de la Providence.

Sie heiratete am 13. Dezember 1779 den französischen Armeeoffizier Alexandre, Vicomte de Beauharnais, der 1794 während der Terrorherrschaft der Französischen Revolution guillotiniert wurde. Als Witwe lernte Joséphine de Beauharnais General Napoleon Bonaparte kennen, den sie am 9. März 1796 heiratete. Er war leidenschaftlich in die sechs Jahre ältere Joséphine verliebt. Ihr ist es teilweise zu verdanken, dass Napoleon Kommandierender General der Italienarmee wurde. Aufgrund ihres Lebenslaufes, der Elemente der alten Aristokratie mit denen der Revolution vereinte, verschaffte sie ihrem Mann eine gesellschaftliche Akzeptanz, die er aufgrund seiner Herkunft und Laufbahn aus eigener Kraft nicht hätte erreichen können.

Noch heute steht auf dem Zentralplatz in Fort de France auf Martinique eine kleine Statue zur Erinnerung an Joséphine und ihr Zuhause. Das Farmhaus und die Plantage sind heute noch zu besichtigen.

Zum Inhalt: TEIL I: Die Plantage „La Pagerie“: Eine kreolische Geburtstagsfeier, Prinz William, Der Hurrikan, Das Tal der Verwüstung - Teil II: Die schöne Kreolin: Die Klosterschülerin, Die legendäre Patentante, Johannisnacht, Grenada, Ein Rückkehrer, Die Ballkönigin, Die Nacht der Hl. Drei Könige - Teil III: Das Land der Rückkehrer: Das glückliche Tal, Karneval in St. Pièrre, Im „Großen Wald“, Sweet William.

Zur Autorin: Die amerikanische Autorin, Journalistin, Lehrerin und Mutter von zwei Töchtern, Eleanor Atkinson-Stackhouse (1863-1942), wurde in Rensselaer in Indiana geboren. Über ihre berufliche Tätigkeit hinaus schrieb sie unter dem Pseudonym Nora Marks und veröffentlichte neben Presseartikeln auch Bücher mit belletristischen und pädagogischen Inhalten. Ihr erster Roman „Fifine“, eine Geschichte über die Kindheit von Marie Josèphe Rose de Tascher de la Pagerie, der späteren Frau von Napoleon Bonaparte, auf der elterlichen Zuckerrohrplantage La Pagerie auf der Insel Martinique erschien im Jahre 1903.

Zur Übersetzerin: Heide Schulz wurde 1941 in Weimar geboren. Nach dem 1960 in Bremen abgelegten Abitur besuchte sie die dortige Pädagogische Hochschule und später die Universität. Nach Beendigung ihrer Lehrtätigkeit widmet sie sich Forschungen zum klassischen Weimar / Jena. Bisher erschienen: Anna Amalia von Sachsen-Weimar und Eisenach / Quellentexte zum Entstehen einer Ikone und die kommentierte Übersetzung der Ode des Rhetorik-Professors Eichstädt zur Hochzeit Königin Viktorias von Großbritannien mit dem Prinzen Albert von Coburg-Gotha: Freue Dich, Coburg-Gotha: Freue Dich, Coburg.

Aus dem Amerikanischen liegen von ihr die gern gelesenen Übersetzungen dreier Erzählungen von Eleanor Stackhouse-Atkinson vor: Bobby, ein Hund, den man nicht vergisst, Der junge Lincoln und Fifine – Mädchenjahre der Kaiserin Josephine auf der Insel Martinique.

Buchauszug: Als sie alle ihre Plätze eingenommen hatten, spielte Madame den getragenen feierlichen Rhythmus eines höfischen Tanzes. Anmutig bewegten sich die Gestalten über den Boden und in den Spiegeln und führten ihre eleganten Verbeugungen aus. Madame war die Einzige, die merkte, dass der Sturm an Heftigkeit zunahm und sie spielte so laut, wie das hell erklingende Instrument es zuließ. Mit Verzweiflung musste sie feststellen, dass die Tanzenden aus dem Takt gerieten. Schließlich hielt Fifine an und richtete ihren fragenden Blick auf sie: „Spielst du eigentlich noch, Mama?“

„Habe ich mit dem Spielen aufgehört? Ich muss wohl eingeschlafen sein.“ Mit fröhlichem Lachen versicherte sie: „Ich werde mich bessern, macht weiter.“

Im selben Moment begann das Haus sich zu heben und wie ein Schiff in den Wellen hin und her zu schlingern. Dann sank es tiefer und tiefer …

300 Seiten, Broschur, Klebebindung, Format 11,5 x 19,0 cm

19,80 Euro (A) - 28,80 SFR


Anzahl:

  • ISBN: 978-3-943210-38-5
  • 37 Stück auf Lager


Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 02. Februar 2022 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2022 Buchverlag König, Greiz / Webdesign by Dub-Art Zwickau / Bildquellen / Buchcover Satz-und Druckhaus Greiz , Billy. Powered by Zen Cart