Buchverlag König

Kummer und Kakao

€14.80

inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten


Oehler, Christa


Kummer und Kakao
Roman

Im Mittelpunkt dieses sozialkritischen Romanes steht das Schicksal eines misshandelten Kindes, dessen Befreiung aus den Händen des Vaters ungeahnte rechtliche Folgen hat.

Lissy rettet dem kleinen Sven das Leben und lernt danach seine näheren Lebensumstände kennen. Sie erlebt, wie der Junge von seinemVater vernachlässigt und mißhandelt wird. Als sie in Erfahrung bringt, dass der Vater versucht, sie von Sven fernzuhalten, wendet sie sich an das Jugendamt. Der Junge reißt von zu Hause aus, sucht Schutz bei Lissy, und diese versucht vergeblich die Pflegeerlaubnis vom Amt zu bekommen. Unterdessen wird der Junge und auch sie von dem Vater vefolgt, bis Sven in ein Kinderheim eingewiesen wird. Dort flüchtet er erneut, schlägt sich zu Lissy durch, die mit dem Jungen im Auto davonfährt. Als die Beiden aufgrund der Fahndung von der Polizei gestoppt werden, kommt Sven wieder in ein Heim und Lissy wird wegen Kindesentführung festgenommen und verurteilt. In Haft weicht ihre Niedergeschlagenheit dem Aufbegehren gegen das ungerechte Urteil, als ihr eine Journalistin beisteht,den Fall öffentlich macht und eine Revision erzwingt, bei der Lissy freigesprochen wird.


BUCHAUSZUG: Sven sammelte tagelang alles, was er für seine Flucht brauchen konnte. Endlich hatte er etwas Proviant in seiner blauen Frühstücksdose, eine mit Wasser gefüllte Plastikflasche und eine Decke. Er fand sogar in der Abstellkammer einen Rucksack, den die größeren Kinder benutzten, wenn sie mit ihrer Klasse wandern gingen. Heimlich brachte er alles in den Keller und verstaute dort seine „Schätze“ im Rucksack, den er hinter einem Regal versteckte. - Als alle Kinder schliefen, lag er lange wach und wartete auf den richtigen Augenblick. Schließlich fielen ihm doch die Augen zu. Als er wieder aufschreckte, hörte er den Erzieher nicht mehr im Haus herumlaufen. Er wusste nicht, wie lange er geschlafen hatte, nahm seinen Teddy und die Kleidungsstücke, die wie jede Nacht auf dem Stuhk für den nächsten Morgen bereit gelegt waren und ging damit in die Toilette. Dort zog er sich schnell an, holte aus der Garderobe seinen Anorak und die Straßenschuhe. Mit ihnen schlich er in den Keller, zog sich dort hinter dem Regal vollständig an, versteckte seine Hausschuhe, nahm den Rucksack und wollte bereits zur Tür, als plötzlich Geräusche laut wurden – Schritte auf der Treppe kamen näher. Schnell versteckte er sich. Die Tür zum Hof wurde geöffnet, Schritte knirschten auf dem Schotterweg vor dem Haus. Weit schien der Mann aber nicht wegzugehen, denn der Zigarettenrauch wehte bis zu Sven. Der zitterte vor Angst, dass dieser Erzieher ihn entdecken könnte. Er hörte wie die Tür zufiel, der Schlüssel im Schloss umgedreht wurde und wartete noch, bis die Schritte verklungen waren. Dann reckte er sich aus seiner unbequemen Haltung, dehnte und streckte sich, nahm den Rucksack auf die Schultern. Vorsichtig näherte er sich der Tür, drehte den Schlüssel so behutsam, dass kein Geräusch zu hören war und schlüpfte ungehindert ins Freie. - Als der Erzieher eine reichliche Stunde später abermals eine Zigarette rauchen wollte, glaubte er, dass er zuvor vergessen hatte, die Tür wieder zu verschließen. Er war froh, dass außer ihm niemand den Fehler bemerkt hatte. Deshalb erwähnte er ihn auch nicht in seinem folgenden schriftlichen Bericht. - Sven befand sich zu dieser Zeit schon außerhalb des Dorfes. Mutig schritt der Junge durch die Nacht. Angst? Nein! Nach dem, was er bisher erlebt hatte, konnte es nicht schlimmer kommen.

Zur Autorin:
Christa Oehler wurde 1940 in Greiz geboren, wuchs dort auf und blieb auch als Erwachsene ihrer Heimatstadt treu. Nach ihrem pädagogischen Studium arbeitete sie als Lehrerin. Heute ist sie Rentnerin und widmet sich intensiv dem Schreiben von Gedichten, Kurzgeschichten und Romanen. - Nach der Veröffentlichung ihrer Autobiographie unter dem Titel "Im Schatten der Linden" im Jahre 2015 ist dieser Roman mit sozialkritischem Hintergrund ihre zweite überregionale Veröffentlichung.

242 Seiten,

Doppelklappen-Broschur, Klebebindung, 19,0 x 11,5 cm.


15,60 € (A) / CHF 28

  • ISBN: 978-3-943210-93-4
  • 0 Stück auf Lager


Dieser Artikel wurde am Dienstag, 06. März 2018 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2018 Buchverlag König, Greiz / Webdesign by Dub-Art Zwickau / Bildquellen / Buchcover Satz-und Druckhaus Greiz , Billy. Powered by Zen Cart