Buchverlag König

Greizer Begegnungen Nr. 8

€9.80

inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Gerd Elmar König (Hrsg. / Red-Ltr.)

Greizer Begegnungen Nr. 8

Erlebte Geschichte, Kultur und Umwelt

Greiz als ehemaliger Regierungssitz des Fürstentums Reuß ältere Linie und als einstige bedeutende Textilarbeiterstadt hat einen einzigartigen Fundus an Geschichte, Kultur und Wirtschaft aufzuweisen. In dieser Buchfolge wird das Gestern und Heute von Greiz durch anschauliche Erlebnisse der Autoren sichtbar.

An die ehemalige Greizer Stadtmühle erinnert heute nur noch die gleichnamige Gaststätte, die sich an der gleichen Stelle am Ufer der Weißen Elster befindet. Den wenigsten wird aber bekannt sein, welche wichtige Rolle diese Mühle einst im wirtschaftlichen Leben der Stadt gespielt hat. In einem längeren Essay aus der Feder des am 11. Oktober 2017 verstorbenen langjährigen Leiter des „Thüringer Staatsarchivs – Außenstelle Greiz“ und Heimatgeschichtsforschers, Dr. Werner Querfeld, der die Tätigkeit der Produktionsstätte über die Jahrhunderte verfolgt, wird vor allem deutlich, wie die kapitalistische Produktionsweise letztlich zur Schlieung der Stadtmühle führte. – Der Kampf um jeden Sack gemahlenen Korns und damit der Kampf ums tägliche Brot, der hierbei deutlich wird, steht auch im Mittelpunkt der Lebenserinnerungen des ehemaligen Druckers, Redakteurs und späteren Landtagsabgeordneten Franz Feustel, der sich nach dem Tod seines Vaters auf abenteuerliche Weise, u. a. als Waldarbeiter, Schwarzangler und Krähenfänger durchschlug, und dessen Heiratsabsichten sich immer wieder daran zerschlugen, weil er keinen Pfennig in der Tasche hatte. – Neben Personen, die im Leben der Stadt Greiz eine wichtige Rolle spielten, stehen auch in dieser Ausgabe der „Begegnungen“ auch Personen im Mittelpunkt, die zu unrecht vergessen wurden, wie die „Himmlische Rosa“, eine extrvagante Hofschranze vom letzten Greizer Fürstenhof oder den Reformbauern Richard Zeh, der seine Kartoffeln mit dem „Mercedes“ erntete und die Zimmer seines Bauernhauses zu einer Aufzuchtstätte für Kanarienvögel umgestaltete. - Weiterhin wird in der neuen Ausgabe der „Greizer Begegnungen“ an die Fabrikantenfamilie Grosse, die ein wichtiges Kapitel für den Bau von mechanischen Webstühlen schrieb, und ihre Bauten in Greiz erinnert, die noch heute das Stadtbild prägen.

Zum Inhalt:
STADTANSICHTEN: Die Greizer Stadtmühle im Spiegel vergangener Jahrhunderte + Geld oder Liebe? – Die Abenteuer einer Jugend + Greiz im Wandel der Zeit – eine Fotoserie von Thomas Gerling / PERSÖNLICHKEITEN & ORIGINALE: Von Durchlauchtiger Kugel getroffen + Richard Zeh – ein Sonderling aus Lunzig / GESUNDHEIT & SOZIALES: Wohlfahrts- und Sozialfürsorge in Greiz / HANDEL, HANDWERK & WIRTSCHAFT: Die Geschichte der Hofbuchdruckerei „Löffler & Co.“ / VERKEHR & TECHNIK: Als Holzbrücken über die Elster führten / KINDERGARTEN, SCHULE & BILDUNG: Ich darf zur Schule gehen / KULTUR & KUNST: Der Greizer Kirchenchor und seine Verdienste / ARCHITEKTUR & GESTALTUNG: Familie Hermann Grosse und ihre Hinterlassenschaften / FREIZEIT, SPORT & VEREIN: Die Turnerschaft Greiz: Die Teilnahme an Turnfesten / RUNDBLICKE: Das Museum Reichenfels und seine Sammlungen

Zum Herausgeber: Gerd Elmar König wurde 1956 in einem Greizer Vorort im Vogtland geboren. Nach der zehnklassigen Schulzeit erlernte er einen Grundberuf in der Metallbranche und übte danach verschiedene Tätigkeiten im Kulturbereich seiner Heimatstadt aus. Nachdem er sich autodidaktisch mit Literatur und dem eigenen Verfassen von Texten beschäftigt hatte, studierte er in den Jahren 1984 bis 1989 an dem „Literaturinstitut Leipzig“ und schloss die Hochschule mit gutem Erfolg ab. - Er veröffentlicht seit 1980 Erzählungen, Gedichte, Essays und Hörspiele in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Für verschiedene Buch- und Funk-Veröffentlichungen erhielt er Literaturpreise im In- und Ausland und leitete Literatur-Werkstätten und Lektorats-Seminare im deutschsprachigen Raum. - In den Jahren 1991-1994 war er nach seiner initiierten Wiedergründung des „Greizer Heimat- und Geschichtsvereins e. V.“ verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Greizer Heimatbote“. Parallel dazu gründete er im Jahr 1991 zusammen mit Michael Rudolf den „Verlag Weisser Stein“, der sich vor allem mit aufklärenden regionalen Buchprojekten und satirischen Streitschriften beschäftigte. Seit dem Jahr 1995 ist König im eigenen Verlag als Autor, Redakteur und Lektor und Herausgeber tätig und etablierte zunächst ein sachbezogenes Zeitschriften-Titelprogramm. Seit dem Jahr 2000 entwickelte er verschiedene Buchreihen zu den Themenschwerpunkten: Kultur- Regional- und Volksgeschichte, (Sachbücher), Abenteuer, Entdeckungen und Reisen (Sachbücher, Belletristik), Grenzwissenschaften und Zukunftsforschung (Sachbücher), Magie und Mythos, Märchen und Sagen (Sachbücher, Belletristik). Inzwischen umfasst das Verlagsprogramm ca. 200 lieferbare Titel.

120 Seiten, mit vielen Farb- und Schwarz-weiß Abbildungen, Broschur, Klebebindung, Format 15,0 x 21,0 cm

EUR 10,80 (A) / CHF 17,20


Anzahl:

  • ISBN: 978-3-943210-96-5
  • 128 Stück auf Lager


Dieser Artikel wurde am Dienstag, 27. März 2018 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2018 Buchverlag König, Greiz / Webdesign by Dub-Art Zwickau / Bildquellen / Buchcover Satz-und Druckhaus Greiz , Billy. Powered by Zen Cart