Buchverlag König

Der Anarchismus - Philosophie und Ideale

€9.80

inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Kropotkin, Peter


Der Anarchismus - Philosophie und Ideale

Ein Vortrag, der 1896 in Paris gehalten werden sollte


Die politische Ideenlehre und Philosophie des Anarchismus, die Herrschaft von Menschen über Menschen und jede Art von Hierarchie als Form der Unterdrückung von individueller und kollektiver Freiheit abzulehnen, durchzieht seit dem 16. Jahrhundert die Geschichte der menschlichen Entwicklung. Dabei stehen Freiheit, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Selbstverwirklichung der Individuen und kollektive Selbstverwaltung im Mittelpunkt der Überlegungen. Pjotr Alexejewitsch Kropotkin entwickelte als bedeutendster Theoretiker diese Ideen weiter und wandte sich wie in der vorliegenden Schrift gegen den ökonomischen Wert im Allgemeinen – sei es Geld, Arbeit oder Ware. Er sah das Privateigentum als Grund für Unterdrückung und Ausbeutung und schlug eine radikale Umwälzung der Besitzverhältnisse und eine folgende umfassende Kollektivierung vor.


Zum Autor:

Fürst Pjotr Alexejewitsch Kropotkin wurde am 9. Dezember 1842 in Moskau als Sohn der berühmten russischen Adelsfamilie Rurikiden geboren. Mit 15 Jahren trat er in St. Petersburg in das Pagenkorps des Zaren ein. Nachdem Kropotkin sich schon während seiner Ausbildung viel mit fortschrittlichen Entwicklungen wie der französischen Revolution oder den Enzyklopädisten beschäftigte, brach er nach dem Abschluss dieser Eliteschule mit seiner vorgezeichneten Laufbahn, indem er zu einer Einheit nach Sibirien ging. Dort beschäftigte er sich die meiste Zeit mit Land und Bewohnern oder dem Lesen der sozialistischen Literatur seines liberalen Generals. Ein Aufstand durch polnische Verbannte veranlasste Kropotkin seinen Dienst niederzulegen, um sich 1868 an der St. Petersburger Universität für das Studium von Mathematik und Physik einzuschreiben. In den folgenden Jahren veröffentlichte er Artikel über Geographie und andere naturwissenschaftliche Themen, was ihn zum weltweit anerkannten Wissenschaftler werden lies. Er beschäftigte sich sein ganzes Leben lang mit natur- und sozialwissenschaftlichen Studien, was für ihn einen direkten Zusammenhang hatte. - Nach seiner Reise in die Schweiz 1872 hatte er sich endgültig anarchistische Überzeugungen angenommen und betätigte sich nach seiner Rückkehr nach Russland in revolutionären Kreisen, woraufhin er zwei Jahre später festgenommen und ins Gefängnis gesperrt wurde. 1876 gelang ihm die Flucht und nach vielen Reisen durch England, Frankreich und die Schweiz zog er in das Alpenland, welches ihn auf Druck Russlands nach Frankreich auslieferte, wo er wieder im Gefängnis landete. Doch auch von dort kam er frei und siedelte nach England über. Dort schrieb Kropotkin sein bekanntestes Werk „Gegenseitige Hilfe in der Tier- und Menschenwelt” und Unmengen Artikel in verschiedenen Wissenschaftszeitschriften. - Nach der Februarrevolution 1917 kehrte er nach Russland zurück, wo sein Einfluss nach der Machtergreifung der Bolschewiki immer weiter schwand. Er lebte dort bis zu seinem Tod 1921. Seine Beerdigung hatte mehrere 10.000 Besucher und war praktisch die letzte oppositionelle Großveranstaltung der Sowjetunion.


Nachdruck des Vortrages, der am 6. März 1896 im Tivoli-Vauxhall in Paris gehalten werden sollte. 92 Seiten mit Schwarz-weiß-Abbildungen, Broschur, Klebebindung,

Format 15,0 x 10,5 cm, Taschenbuch im Querformat


10,10 € (A) / CHF 17,70


Anzahl:

  • ISBN: 978-3-939856-53-5
  • Gewicht: 0.067kg
  • 16 Stück auf Lager


Dieser Artikel wurde am Sonntag, 29. April 2012 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2017 Buchverlag König, Greiz / Webdesign by Dub-Art Zwickau / Bildquellen / Buchcover Satz-und Druckhaus Greiz , Billy. Powered by Zen Cart